Links & Tipps

Links zu….

Oö Landesfeuerwehrverband
Bezirksfeuerwehrkommando Vöcklabruck
Abschnittsfeuerwehrkommando Vöcklabruck
FF Vöcklabruck
Gemeinde Timelkam
Rotes Kreuz OÖ  /  RK Bezirksstelle Vöcklabruck
Vergiftungsinformationszentrale (Vergiftungsinformationszentrale AKH Tel. 01.406 43 43 )
Gefahrengutdatenbank
Zivilschutzinformationen des BMfI
Zivilschutzverband

Tipps zu Notruf absetzen…

notruf122Sollten Sie einmal in die Lage kommen Hilfe, sei es von der Feuerwehr dem Rettungsdienst oder der Polizei, zu benötigen, so ist es sehr wichtig einen richtigen Notruf abzusetzen. Solch einen können Sie von Überall mit dem Handy über die Nummer 122 absetzen, von stationären Notrufsäulen auf der Autobahn oder einfach über ein Festnetztelefon von zu Hause. Ebenso öffentliche Münzfernsprecher können hierzu ohne das Einwerfen von Geld benutzt werden.

In allen Fällen ist es ratsam die 122 zu wählen. Natürlich bekommen Sie auch über den Polizeinotruf 133 oder dem Rettungsnotruf 144 Hilfe. Dies kann jedoch unter Umständen länger dauern, da der Notruf dann erst an die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle übermittelt werden muss.

Um zu wissen was alles wichtig ist sollten Sie sich am besten in die Lage des Disponenten der Ihren Anruf entgegen nimmt versetzen. Dieser erfährt nur Das was Sie ihm über den Notfall mitteilen und anhand dessen alarmiert er die Rettungskräfte. Somit ist es enorm wichtig folgende Punkte zu beachten:

  • Wer ruft an?
  • Wo wird die Hilfe benötigt?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte gibt es / welche Verletzungen haben sie?
  • Warten sie auf Rückfragen des Disponenten

Bleiben sie wenn möglich in der Nähe des Telefons mit dem Sie angerufen haben. Sollte es zu dringenden Rückfragen kommen wird der Disponent versuchen sie zurückzurufen.

Denke Sie immer daran, je genauer der Disponent die Umstände kennt, desto besser und schneller können die Einsatzkräfte helfen. Deshalb versuchen Sie die Lage so genau und sachlich wie möglich zu schildern. Versuchen Sie Ruhe zu bewahren.

Wenn Sie dies alles versuchen zu befolgen so haben sie Ihren Anteil dazu beigetragen dass die Rettungskräfte schnellstmöglich und effektiv Ihnen oder anderen helfen können.

 

Tipps zu Verhalten bei einem Brand…

Verhalten im Brandfall_1

Keiner hofft es und keiner wünscht es sich, aber jedem kann es passieren. Man kommt in das Wohnzimmer oder in die Küche und steht plötzlich vor einem Feuer. Es gibt viele verschiedene Szenarien die einem wiederfahren können. Erfahren Sie hier alles darüber, wie Sie sich richtig verhalten und helfen können.

Wie verhalten Sie sich richtig?

Jederzeit kann es einmal passieren, dass es bei Ihnen zu Hause brennt. Viele denken, dass die größte Gefahr von dem Feuer ausgeht, doch die meisten Menschen kommen nicht durch das Feuer ums Leben, sondern durch die hochgiftigen Rauchgase, die bei einem Brand entstehen.

Wir geben Ihnen hier wichtige Tipps, wie Sie sich bei einem Brand richtig verhalten und Verletzungen vermeiden.

 

Beachten Sie folgendes:

  • Bewahren Sie auf jeden Fall ruhe und geraten Sie nicht in Panik
  • Rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Nummer 122
  • Versuchen Sie kleine Brände mit einem Feuerlöscher zu löschen -  Bringen Sie sich NIEMALS selbst dabei in Gefahr!
  • Schließen Sie alle Fenster und Türen (soweit möglich) damit das Feuer keinen zusätzlichen Sauerstoff bekommt
  • Warnen Sie Ihre Mitbewohner und Nachbarn
  • Verlassen Sie schnellstmöglich das Gebäude – Falls das nicht möglich ist, begeben Sie sich auf einen Balkon oder an ein Fenster und machen sich bemerkbar, die Feuerwehr wird Sie sofort retten
  • Bewegen Sie sich soweit unten wie möglich wenn schon zu viel Rauch im Raum ist
  • Niemals einen Aufzug im Brandfall benutzen
  • Machen Sie sich an der Straße für die Feuerwehr bemerkbar
  • Sagen Sie der Feuerwehr sofort, ob sich noch Personen oder Tiere im Gebäude befinden
  • Sagen Sie der Feuerwehr wo es brennt und was brennt
  • Lassen Sie sich von einem Arzt behandeln wenn Sie Rauch eingeatmet haben oder anderweitig verletzt sind

 

Sicherheit & Info

Name Typ Dateigrösse Letzte Änderung Beschreibung
Rauchgas

131 KB

30.04.2006 Infos zum Gefahrenstoff Rauchgas
Gefahrenstoffe

482 KB

30.04.2006 Übersicht über Gefahrenstoffe
Brandmelder Fehlalarm

1000 KB

30.04.2006 Hinweise für Brandmelder Fehlalarme (10 Gebote)
Sicherheitstips

94 KB

30.04.2006 Sicherheitstips für Weihnachten und Silvester
Sicherheitstips

185 KB

17.05.2006 Sicherheitstips für die Landwirtschaft