Suche nach entlaufener Kuh

Symbolfoto_RLF

Eine entlaufene Kuh beschäftigte uns am späten Abend, des 15 Februar 2019. Wir wurden um 23:07 Uhr nach Heitzing alarmiert, um die Polizei bei der suche nach einer Kuh zu unterstützen.

Als wir ankamen, bekamen wir von der Polizei und einem in der Ortschaft Heitzing ansässigen Bauern Informationen über die letzte Sichtung. Danach suchten 13 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Timelkam und zwei Polizisten die nähere Umgebung ab und folgten mehreren Spuren im Schnee. Nach kurzer bekamen die Polizisten eine Meldung, dass sich die Kuh ca. 1,5 km weiter befinden soll. Dan dem vermutlichen Aufenthaltsort angekommen war die Kuh schon nicht mehr da. Wir suchten wiederum die nähere Umgebung ab. Nachdem sich die Suche als erfolglos herausstellte, brachen wir die Suche nach der Kuh ab, da man diese im Dunkeln nicht erkennen würde. Weiters würde sie flüchten, sobald sie uns hört.

Während der Suchaktion konnte nicht festgestellt werden, wem diese Kuh gehört. Die Kuh könnte daher Bauern im Umkreis von ca. 10 km oder noch mehr gehören. Die erste Sichtung dieser Kuh war um kurz vor 10 Uhr abends. Die Suche soll bei Tagesanbruch durch Privatpersonen und die Polizei weitergeführt werden.

ACHTUNG!

Falls Sie der entlaufenen Kuh begegnen, versuchen Sie nicht die Kuh einzufangen oder auf sie zu zugehen. Das Tier ist vermutlich verängstigt und kann durch diese Stresssituation aggressiv reagieren. Halten Sie Abstand und melden Sie die Sichtung bitte der nächsten Polizeidienststelle, wenn Sie sich sicher sind, dass es sich um die entlaufene Kuh handelt.

Wir rückten um 00:34 wieder ins Feuerwehrdepot ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Fahrzeuge: Kommandofahrzeug, Rüstlöschfahrzeug

Mannschaftsstärke: 13 Mann